EiBs on Air #21 24/7

V60, BR 363, Sifa, Kinder im Gleis, Notruf, Schichtdienst bei der Bahn, Rollierer, Planführer

Das Hauptthema dieser Folge ist der Schichtdienst bei der Bahn. Wir schauen uns an wie er funktioniert, welche Regeln es gibt und natürlich auch wie wir damit zurecht kommen. Doch zuvor startet Patrick eine Serie über die V60 mit einem kleinen Ausflug über Bauweisen der Sifa und Philipp und Marcus berichten von einem gemeinsamen Erlebnis.

Viel Spaß beim Reinhören.

Folge als Download folge21.mp3

[00:00:40] Begrüßung
[00:01:34] V60/BR363
[00:04:03] Bauarten der Sifa
[00:07:07] Führertische
[00:08:36] Drehschieber
[00:10:20] Unterschiede 361, 362,363
[00:13:00] Marcus leidet unter Philipp
[00:14:27] Nothalt
[00:17:46] Schichtdienst für Planführer
[00:19:42] Rollierer
[00:22:33] Springer vs Rollierer
[00:24:15] Schichtdienst für Lokrangierführer
[00:26:56] pro und contra Schichtdienst
[00:33:58] gesundheitliche Folgen
[00:38:06] Essen!
[00:40:55] Sozialleben
[00:43:40] Schlafen!
[00:46:03] Schichtdienstträgheit
[00:46:55] rechtlicher Rahmen
[00:52:52] Höhrerservice

Links:
aktueller Lokführer Tarifvertrag
Die V60 auf wikipedia
YouTube Animation zum hydrodynamischen Getriebe
Broschüre der Techniker-Krankenkasse zum Thema Schichtdienst

Ihr erreicht uns unter

3 Gedanken zu „EiBs on Air #21 24/7

  1. Rollierer gibt es beim Fernverkehr auch. Allerdings heißt es hier Sonderdienst. Den Begriff Rollierer kennt man beim Fernverkehr nicht. Sonderdienst gibt es aber auch nicht auf allen Einsatzstellen. Einige Einsatzstellen arbeiten mit Dispotagen. Ich selber bin auch im Sonderdienst. Früher musste man immer zu seinem Diensteinteiler gehen und nach neuen Schichten fragen. Mittlerweile ist das etwas komfortabler. Wir können die Schichten über das Diensttablet abrufen. Es wird immer eine Woche freigeschaltet. Das heißt, ich kann immer meine Schichten für die nächsten 7 Tage sehen. Ansonsten sieht man nur die Ruhetage. Die sind fest hinterlegt und für mehrere Wochen einsehbar.

  2. Den Begriff Stutzen kannte ich bislang auch nicht. In Westdeutschland sagt man einfach Stumpfgleis. Wenn damit ein Gleis mit einem Prellbock gemeint ist.

    Apropos, ihr habt öfter schon mal etwas schon mal den Begriff Maschinendienst verwendet. Was ist das eigentlich? Habe ich auch noch nie gehört.

    • Hallo Sascha

      Der Begriff Maschinendienst bezeichnet bei der S-Bahn München den Disponenten für Fahrzeuge. Die S-Bahn hat sich so einige Begriffe erhalten, die es woanders nicht oder nicht mehr gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.